Produktlistung

Hier finden Sie alle bereits gelisteten Produkte für den Naturgarten und den ökologisch gepflegten Grünraum nach Kategorien oder Anwendungen geordnet.


Kriterien von Bio-GÜV kurzgefasst:

  • Bio-GÜV spricht sich aus für Garten- und Grünflächenpflege

- ohne chemisch-synthetische Pestizide

- ohne chemisch-synthetische Dünger

- ohne Torf.

  • Die Grundlage der Kriterien der Bio-GÜV bildet die EU BIO Verordnung 834/2007 bzw. 889/2008 (Anlage 1 und 2).
  • Mittel dürfen keine genetisch veränderten Organismen oder Erzeugnisse (nach EU BIO Verordnung 834/2007, Artikel 9) enthalten.
  • Von uns empfohlene Pflanzenschutzmittel für den Garten- und Grünraumbereich enthalten Wirkstoffe, Synergisten und andere Zusatzstoffe, die natürlichen oder naturidentischen Ursprungs sind und dürfen keine schädlichen Auswirkungen auf Mensch und Natur haben. Es werden auch Mittel berücksichtigt, die in der Grundstoffliste der EU gelistet sind.
  •  Empfohlene Mittel dürfen keine Inhaltsstoffe enthalten, bei denen der Abbau mit Umweltzerstörung einhergeht, oder/und die mit Hilfe entwürdigender Kinderarbeit abgebaut oder hergestellt wurden.
  •  Empfohlene Nützlinge und Mikroorganismen dürfen keine unannehmbaren negativen Auswirkungen und Risiken auf die Umwelt haben.
  •  Biozide können zertifiziert werden, wenn sie einen Nutzen für den Naturgarten oder Grünraum haben und eine Anwendung ökologisch sinnvoll ist, sowie die Wirkstoffe, Synergisten und andere Zusatzstoffe natürlichen oder naturidentischen Ursprungs sind und keine schädlichen Auswirkungen auf Mensch und Natur haben.
  • Biozide dürfen keine Gefahr für Wildtiere darstellen. Sexualpheromone dürfen nur in Fallen und Spendern verwendet werden.
  • Dünger, Bodenhilfsstoffe und Substrate dürfen nur Stallmist und daraus verarbeitete Produkte enthalten, wenn diese aus kontrolliert biologischer Tierhaltung stammen.
  • Holzaschen werden nicht zertifiziert; Pflanzenkohlen nur dann, wenn die Herstellung europäischen Umweltstandards entspricht.
  • Gartenhilfen müssen aus nachwachsenden Rohstoffen aus heimischer Produktion oder nachhaltiger Bewirtschaftung (FSC) stammen. Kunststoffprodukte sind bevorzugt aus Recyclingmaterial angefertigt.
  • Verpackungen müssen frei von halogenierten organischen Materialien sein.
  • Ein reduzierter Verpackungs-Materialaufwand ist anzustreben.
  • Zum Unterschied zur Biologischen Landwirtschaft und anderen Gütesiegeln repräsentiert Bio-GÜV ausschließlich die Bedürfnisse des ökologischen und naturnahen Gartens und Grünraums.

 

 

Download
Bio-GÜV Kriterien Langfassung
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier finden Sie die Kriterien der Bio-GÜV GmbH in Langfassung.
BioGÜV Kriterien .pdf
Adobe Acrobat Dokument 731.2 KB