Download
Liste der Pflanzenstärkungsmittel (Mai 2018 Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
PflStM_liste 5-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.6 KB

Pflanzenstärkungsmittel

 

ist ein Begriff des deutschen Pflanzenschutzrechts.

 

Es sind Substanzen, die keinerlei negative Auswirkungen auf Mensch und Natur haben dürfen, aber trotzdem positive Auswirkungen auf Pflanzen.

 

Laut Gesetz sind Pflanzenstärkungsmittel Stoffe und Gemische, einschließlich Mikroorganismen, die

  • ausschließlich dazu bestimmt sind, allgemein der Gesunderhaltung der Pflanzen zu dienen soweit sie nicht Pflanzenschutzmittel nach Artikel 2 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009, oder
  • dazu bestimmt sind, Pflanzen vor nichtparasitären Beeinträchtigungen zu schützen.

Das heißt, pflanzenschützerische Wirkungen sind keine Eigenschaft der Stärkungsmittel...per Gesetz! Die Wirkung gegen Krankheiten und Schädlinge ist eher eine indirekte über das Immunsystem der Pflanze, induzierte Resistenz ("Schutzimpfung") oder andere Möglichkeiten. Pflanzenstärkungsmittel können also eine sehr sinnvolle Ergänzung und sogar Ersatz zu Bio-Pflanzenschutzmitteln sein.

 

In Österreich werden Pflanzenstärkungsmittel laut Düngemittelgesetz als Pflanzenhilfsmittel geführt. In der Schweiz gibt es keine uns bekannte Regelung zu Pflanzenstärkungsmitteln.